„Agiles Arbeiten – ein Hype mit Schattenseiten” titelt das HRM Research Institute, eines der führenden deutschsprachigen Netzwerke für Personaler. Die Experten von HRM haben mich zum Interview und Blick hinter die vielversprechende Fassade des agilen Hypes gebeten. Über Fehlannahmen, Trugschlüsse und Gefahren des agilen Hypes.

Zum Artikel

“Wenn Agilität zur Falle wird” – die Wirtschaftswoche hat mich zum agilen Hype interviewt und gefragt, was denn an Agilität schlecht sein könne. Ein Interview über Agilität, New Work, VUCA und worauf es wirklich ankommt, um erfolgreich zu sein.

Zum Artikel

Stabilität in unseren Zeiten und was der FC Red Bull damit zu tun hat. Ein Auszug aus meinem Buch im Berliner Tagesspiegel.

Zum Artikel Zum Buch

Über Menschliches Verhalten in der digitalen Transformation & VUKA-Welt.

Zum Artikel

„Klüger werden mit Thomas Würzburger” – für ihre Interviewreihe haben mit die Experten von Top Tirol zu meinem neuen Buch interviewt. „Die Agilitätsfalle“ auf dem Prüfstand.

Zum Artikel

Wenn das Start-up Valley, Europas größtes Magazin für Start-ups, Gründer und Entrepreneurs mein Buch diskutiert, kommt das raus: “Würzburger eröffnet in ´Die Agilitätsfalle`den Lesern Schritt für Schritt die Möglichkeit, den Mensch und seine Persönlichkeit wieder in den Mittelpunkt zu rücken, anstatt falschen Hoffnungen und Versprechen hinterherzurennen.

Zum Artikel

“Agilität braucht ein stabiles Rückgrat. Das Fachmagazin Personalführung lud mich zum Gespräch über den Megatrend Agilität, dessen potentielle Fallstricke und über die Bedeutung von Persönlichkeitsentwicklung in der VUKA-Welt.“

Zum Artikel

Ein scharfsinniger Blick hinter den agilen Managementhype

„Der Titel verrät den kritischen Blick auf das, was gern als (weiterer) Managementstil aufgefasst wird. Mit Stichworten wie digitale Transformation, Disruption, VUKA-Welt wird die Veränderung beschrieben, die unweigerlich auf uns zukommt (bzw. uns schon im Griff hat).

weiterlesen...

Unternehmen müssen sich ums Überleben dem stellen – Kundenorientierung, Entscheidungsgeschwindigkeit, Anpassung und Veränderung, Technologienutzung, Innovation sind die Aktionsfelder. Wenn jedoch Führungskräfte und Mitarbeiter nicht im Fokus liegen, dann kann es nicht agil werden. Würzburger analysiert scharfsinnig Fehlentwicklungen, regt zum Nachdenken an über das Verhältnis von Stabilität in instabiler Umgebung und stellt heraus, dass Selbstvertrauen, Selbstkompetenz, Integrität, persönliche Reife wichtiger sind, als alles andere. Und dass das eine vorrangige Aufgabe der Personalführung (und Selbstführung) ist. Alles gut verständlich und überzeugend geschrieben; mit verdeutlichenden Grafiken. Nicht nur für Führungskräfte. Tiefgründiger, dafür weniger breit gefasst als z.B. S. Puckett: »Agiles Führen«.“

– Joachim Weigelt, Bibliotheksservice GmbH

“Ein wegweisendes Buch für die jungen Arbeitnehmer des 21. Jahrhunderts.“

Zum Artikel

Thomas Würzburger

Thomas Würzburger ist führender Businessexperte und kritischer Zeitgeist, der seinen Lesern wertvolle Impulse zum Nach- und Weiterdenken mit auf den Weg gibt. Seine Spezialgebiete sind u. a. generationsbezogene Themen wie bspw. Generation Y, Leadership und Teamarbeit sowie die Erfüllung & Erfolgsfaktoren im Beruf in Zeiten von VUKA und digitaler Transformation.

Mehr