DIE AGILITÄTSFALLE

Stabil sein – Agil arbeiten

„Damals, im großen Saal des Waldorf Astoria, als wir uns als Überflieger wähnten und glaubten, durch eigene Intelligenz, Risikobereitschaft und unter Berufung auf logische Modelle die Welt überholen
zu können, waren wir in Wirklichkeit nicht nur im Zentrum der Blase, wir waren ihre Baumeister.“

Wir haben aus der Vergangenheit nicht gelernt. Ähnlich wie damals, sehe ich heute wieder eine ähnlich große Euphorie, wenn nämlich über Agilität, Kundenorientierung und Effizienz in Zeiten von „Agile Workforce“ bzw. Agile Collaboration“ gesprochen wird. Ähnlich wie damals sehe ich auch heute wieder das Funkeln in den Augen potentieller Gewinner, heute sind dies viele meiner Managementberaterkollegen, und es erinnert mich an das damalige Funkeln in den Augen meiner ehemaligen Bankberaterkollegen. Was bleibt ist die Hoffnung, dass bei dieser extremen Kundenhuldigung der Mensch als einfacher Mitarbeiter nicht auf der Strecke bleibt, und er das erneut entfachte Feuer nicht wieder wird löschen müssen.

Ein Agiles Mindset ist nämlich mehr als nur eine Denk- bzw. Geisteshaltung, sondern setzt ein hohes Maß an Selbstkompetenz sowie Diversität im Denken und Handeln voraus. Diese Zusammenhänge zeigt Thomas Würzburger in seinem Buch auf und gibt dabei wertvolle Impulse für Menschen in Organisationen.

jetzt bestellen Leseprobe (PDF)

Thomas Würzburger

Thomas Würzburger ist führender Businessexperte und kritischer Zeitgeist, der seinen Lesern wertvolle Impulse zum Nach- und Weiterdenken mit auf den Weg gibt. Seine Spezialgebiete sind u. a. generationsbezogene Themen wie bspw. Generation Y, Leadership und Teamarbeit sowie die Erfüllung & Erfolgsfaktoren im Beruf in Zeiten von VUKA und digitaler Transformation.

Mehr