Wer in der agilen Welt erfolgreich sein will, muss ein Umsetzer sein. Agiles Arbeiten erfordert permanentes Liefern von Ergebnissen: Inkremente werden in kurzen Sprintzyklen dem Product Owner und den Stakeholdern vorgestellt, im Daily Scrum wird täglich der Fortschritt überprüft und Hindernisse werden sofort zur Sprache gebracht. Darüber hinaus schafft agiles Arbeiten vollkommene Transparenz – wer hier nichts weiterbringt, kann sich nicht unter dem Deckmantel allgemeiner Geschäftigkeit verstecken. Finden Sie nachfolgend 5 Tipps, wie Sie Ihre Umsetzungskompetenz erhöhen können: 

1. Setzen Sie Ihre Energie für klare, erreichbare Ziele ein! 

Wenn Sie ein erfolgreicher Umsetzer sein möchten, müssen Sie wissen, was Sie umsetzen möchten. Setzen Sie sich Ziele, die durchaus etwas hoch hängen, allerdings erreichbar sind. Schaffen Sie sich damit auch selbst die Möglichkeit, Dinge abzuhacken und Erfolge zu feiern. Denn auch das sollten Sie tun! 

2. Bleiben Sie fokussiert! 

Sie kennen das sicher: Sie arbeiten schon seit Stunden und haben noch nichts von dem erledigt, was Sie eigentlich tun wollten. Die Betriebssamkeit des Alltags kann schnell dazu verleiten, das Wesentliche aus den Augen zu verlieren. Bleiben Sie agil, aber arbeiten Sie nicht impulsiv an allem, was auf Sie zukommt, sondern richten Sie Ihre Energie auf jene Dinge, die Sie Ihren Zielen näher bringt. 

3. Halten Sie durch! 

Erfolgreiche Umsetzer zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass Sie in der Lage sind, Gefühle in einer Art und Weise zu beeinflussen, die förderlich für die jeweilige Arbeit sind. Lassen Sie sich demnach nicht von den ersten Schwierigkeiten entmutigen, sondern vertrauen Sie Ihren Stärken und Ihre Problemlösungskompetenz. 

4. Nehmen Sie sich Zeit für Reflexion! 

Agile Arbeitsweisen machen es vor: durch permanentes Reflektieren der eigenen Arbeit, kommt man weiter. Wenden Sie diese Vorgehensweise auch für sich selbst an. Fragen Sie sich immer wieder: Was ist gut gelaufen? Was weniger? Was kann ich beitragen, um es zu verbessern? 

5. Ergreifen Sie konkrete Maßnahmen zur Steigerung Ihrer Energie! 

Dinge auf den Boden zu bringen, kann ganz schön an die Substanz gehen. Gestehen Sie sich selbst ein, auch nur ein bestimmtes Maß an Energie zur Verfügung zu haben und gönnen Sie sich Zeit zum Auftanken, um dann umsetzungsstark sein zu können, wenn es wirklich nötig ist. 

Buchtipp:
DIE AGILITÄTSFALLE

Stabil sein – Agil Arbeiten

Thomas Würzburger zeigt in der „Agilitätsfalle“ auf, welche Fehlannahmen und Fallstricke der Agilitätsbewegung zugrunde liegen und beschreibt zugleich die unerfreulichen Konsequenzen für den Menschen, wenn man Agilität zu Ende denkt. Er erzählt dabei aus seinem Erfahrungsschatz und zeigt authentisch Parallelen zwischen erlebten Eruptionen und aktuellen Disruptionen in unserer Wirtschaft.

Mehr jetzt bestellen

Was Sie auch noch interessieren könnte:
WAS SIE WIRKLICH BRAUCHEN, UM ZUM AGILEN UMSETZER ZU WERDEN: #3 UMSETZUNGSKOMPETENZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.